Global

Aktuell

  • 22.09.2014

    Panalpina bietet Kunden mit neuem LCL-Online-Tool mehr Visibilität

    Panalpina hat ein neues Online-Tool eingeführt, mit dem Seefrachtkunden schnell und einfach das gesamte LCL-Netzwerk nach Sammelcontainerdiensten und den für sie geeignetsten Verbindungen abfragen können. Der Service bietet aktuelle Informationen über beinahe 35‘000 Punkt-zu-Punkt-Verbindungen weltweit.

  • 05.09.2014

    Panalpina gründet Energy Solutions für die grössten Logistikaufgaben der Welt

    Panalpina hat ihre Aktivitäten in den Bereichen Panprojects sowie Öl und Gas zu Energy Solutions zusammengeführt. Der spezialisierte Service entwickelt massgeschneiderte Transportlösungen für die anspruchsvollsten Energieprojekte der Welt. Der langjährige Panalpina Mitarbeiter Hans Toggweiler führt die neue Einheit an.

  • 29.08.2014

    Panalpinas Plan B für Bardarbunga

    Die Integrität globaler Lieferketten ist bedroht, wenn Vulkanasche in den Himmel schiesst. Der isländische Vulkan Bardarbunga hat bisher zu keinen Lieferkettenunterbrüchen geführt. Für den Fall, dass der Luftraum wegen eines Ausbruchs gesperrt werden sollte, hält Panalpina Notfallpläne bereit. Das eigene Luftfrachtnetzwerk in Verbindung mit der Charter- und Emergency-Abteilung geben dem Unternehmen die nötige Flexibilität zur Lösung jedes dringlichen Problems. Primäres Ziel ist es, teure Produktionsausfälle zu verhindern, beispielsweise in der Automobil- sowie Öl- und Gasindustrie.

  • 14.08.2014

    Panalpina baut eigenes Luftfrachtnetzwerk mit einzigartigem Luftfrachtservice von San Juan nach Europa aus

    Panalpina bietet den neuen End-to-End-Service von Puerto Rico direkt nach Luxemburg und Europa in enger Zusammenarbeit mit Cargolux an. Mit dem wöchentlichen Service bedient erstmals ein Frachtflugzeug regelmässig den San Juan International Airport. Panalpina garantiert ihren Pharmakunden in der Region so Frachtkapazität auf einer Boeing 747-400F und gewährleistet darüber hinaus die bestmögliche Kontrolle der temperaturempfindlichen Ware am Boden und in der Luft.

  • 22.07.2014

    Panalpina mit solidem Halbjahr – und Arbeit vor sich

    Das international tätige Transport- und Logistikunternehmen Panalpina verbesserte im ersten Halbjahr 2014 die Gesamtprofitabilität. Bruttogewinn und EBIT, die beide signifikant von Währungseffekten betroffen waren, nahmen je um 2% auf CHF 777,9 Millionen bzw. CHF 60,1 Millionen zu. Der Bereich Logistik trug wesentlich zum soliden Ergebnis bei, indem er die Verluste reduzierte und die Mehrwertdienste weiter ausbaute. Die Volumen in der Luft- und Seefracht wuchsen 4% bzw. 8%, aber das schwierige Marktumfeld in der Berichtsperiode drückte auf die Profitabilität pro transportierte Einheit.

  • 02.07.2014

    Panalpina berichtet über Nachhaltigkeit nach neuestem Standard

    Panalpina hat ihren ersten eigenständigen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht und beweist damit ihren Führungsanspruch in der Logistikbranche im Bereich Nachhaltigkeit. Der Nachhaltigkeitsbericht 2013 entspricht den aktuellen G4-Kernanforderungen der Global Reporting Initiative (GRI). Dieser Bericht ist damit der bislang detaillierteste und transparenteste des Unternehmens.

  • 23.06.2014

    Panalpina ernennt Karsten Breum zum Chief Human Resources Officer

    Panalpina, eine der weltweit führenden Anbieterinnen von Supply-Chain-Lösungen, hat Karsten Breum (41) zu ihrem neuen Chief Human Resources Officer (CHRO) und zum Mitglied der Konzernleitung ernannt. Breum verfügt über einen umfassenden Leistungsausweis in der Speditions- und Logistikbranche.

  • 09.05.2014

    Generalversammlung 2014 genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrats

    An der ordentlichen Generalversammlung der Panalpina Welttransport (Holding) AG vom 9. Mai 2014 waren 60,35% des Aktienkapitals vertreten. Alle Anträge des Verwaltungsrats wurden mit klarer Mehrheit angenommen.

  • 29.04.2014

    Panalpina wächst schneller als der Markt und verbessert die Profitabilität

    Das international tätige Transport- und Logistikunternehmen Panalpina gewann im ersten Quartal 2014 weitere Marktanteile in der Luft- und Seefracht. In beiden Bereichen legte Panalpina von Januar bis März bei den Transportvolumen um 6% zu. Der EBIT nahm im gleichen Zeitraum um fast ein Drittel auf CHF 24,5 Millionen zu.

  • 11.04.2014

    Panalpina Geschäftsbericht 2013

    Panalpinas Geschäftsbericht 2013 ist veröffentlicht. Der ganze Bericht kann als PDF heruntergeladen oder online gelesen werden. Eine Kurzversion ist zusätzlich in PDF- oder gedruckter Form erhältlich.

  • 08.04.2014

    Panalpina weltweit für Lean-Schulungen akkreditiert

    Panalpina ist das erste globale Logistikunternehmen, dessen Lean-Schulungsprogramm akkreditiert wurde. Dieser Erfolg kommt zwei Jahre nachdem sich die Logistikabteilung des Unternehmens entschloss, Lean-Prinzipien aus der Fertigungsindustrie auf ihre globalen Aktivitäten anzuwenden. Die Akkreditierung Lean Competency System (LCS) wurde von der Cardiff University (UK) mitentwickelt. Somit kann sich das interne Schulungsprogramm von Panalpina mit den weltweit renommierten Standards der Universität messen.

  • 26.03.2014

    Panalpinas wachsende Projektabteilung kümmert sich um die grossen Aufgaben

    Panalpinas Spezialabteilung für Grossprojekte, Panprojects, gehört zu den am schnellsten wachsenden Geschäftsbereichen des Unternehmens. 2013 erzielte die Abteilung ein Umsatzwachstum von 20% im Vergleich zum Vorjahr und beschäftigt nun über 400 Mitarbeitende. Eines der jüngsten und grössten Projekte von Panprojects umfasste die Arbeit an Teilen einer Offshore-Ölplattform in Aserbaidschan für den Energieriesen BP.

  • 05.03.2014

    Panalpinas EBIT hat sich 2013 erholt

    Das international tätige Transport- und Logistikunternehmen Panalpina machte 2013 sichtbare Fortschritte. Die Panalpina Gruppe meldete einen EBIT von CHF 48 Millionen – oder CHF 108 Millionen, wenn einmalige Sondereffekte ausgeklammert werden. Damit hat sich der bereinigte EBIT im Vergleich zu 2012 mehr als verdoppelt. Panalpina übertraf das Marktwachstum in der Luft- und Seefracht.

  • 30.01.2014

    Panalpina führt erfolgreich Logistics Manufacturing Services in der Telekommunikationsbranche ein

    Als einer der grössten Logistikdienstleister der Welt hat Panalpina ihr Angebot für ein grosses Telekommunikationsunternehmen in Brasilien um Logistics Manufacturing Services (LMS) ergänzt. Panalpina ist nun für die Montage teilzerlegter Einheiten für Basisstationen verantwortlich. Das Unternehmen führt nicht nur die Endmontage durch, sondern übernimmt den gesamten Prozess, von der Planung bis zur Qualitätskontrolle. Bisher hat kaum ein Telekommunikationsunternehmen Fertigungsschritte erfolgreich an einen externen Logistikdienstleister ausgelagert.

  • 24.01.2014

    Panalpina peilt 2014 in der Seefracht 500 LCL-Dienste an

    2013 hat Panalpina ihr Netzwerk um so viele Sammelcontainerdienste (Less than Container Load, LCL) ausgeweitet wie noch nie und bietet nun jede Woche weltweit 450 Dienste an. Im Zuge der Expansion und Optimierung des globalen LCL-Netzwerks wurden einige Dienste angepasst und andere hinzugefügt. Bis Ende 2014 wird das Unternehmen voraussichtlich 500 LCL-Dienste bereitstellen.

  • 23.01.2014

    Alastair Robertson wird Panalpina verlassen

    Der Chief Human Resources Officer von Panalpina, Alastair Robertson, hat sich entschieden, eine neue Herausforderung ausserhalb der Branche anzunehmen.

  • 14.01.2014

    Panalpina führt neues, fortschrittliches CO2-Kalkulationstool für Kunden ein

    Ab sofort berechnet Panalpina sämtliche Emissionen ihrer Kunden aus den genutzten Transportdienstleistungen anhand der Europäischen Norm EN 16258. Bei dieser erst kürzlich eingeführten Norm werden vorgelagerte Emissionen aus der Kraftstoffherstellung, CO2 und andere Treibhausgase sowie der Energieverbrauch berücksichtigt. Das hochmoderne Tool „EcoTransIT World“ erstellt genauere Berichte für die Kunden, so dass diese wirksame Strategien zur Reduzierung der Umweltauswirkungen ihrer weltweiten Transportketten entwickeln können.

  • 18.12.2013

    Panalpina fliegt für UNICEF Hilfsgüter in die Zentralafrikanische Republik

    Panalpina hat mit einem ihrer Boeing 747-8 Frachtflugzeuge dringend benötigte Hilfsgüter in die Zentralafrikanische Republik geflogen. Die Ladung von rund 100 Tonnen wurde in Partnerschaft mit dem United Nations Children’s Fund (UNICEF) organisiert. Der gespendete Flug führte am 18. Dezember von Luxemburg nach Bangui, Hauptstadt der Zentralafrikanischen Republik.

  • 02.12.2013

    Panalpina als Vorreiterin der papierlosen Luftfracht

    Panalpina ist das weltweit erste Unternehmen, das vollkommen papierlose Flüge für Standard-Luftfracht eingeführt hat. Das Speditionsunternehmen betreibt heute mehrere papierlose (e-Freight) Port-to-Port-Services für Ziele in Europa, Hongkong und den USA. Panalpina setzt dabei ihre modernen 747-8-Frachter im eigenen Luftfrachtnetzwerk ein.

  • 07.11.2013

    Panalpina baut Seefracht-Sammelcontainerdienste in Asien zügig aus

    Panalpina hat in Asien 26 neue, direkte Sammelcontainerdienste (Less than Container Load, LCL) eingerichtet. Die Dienste wurden in nur einem Monat eingeführt und erweitern das bereits umfangreiche LCL-Netzwerk von Panalpina. Jeder Dienst sieht planmässige, wöchentliche Abfahrten vor, einige werden zwei oder sogar drei Mal pro Woche angeboten. Die Verbindungen bieten Seefrachtkunden einen konsistenten und zuverlässigen Service, der die Planung von Lieferketten vereinfacht.

  • 04.11.2013

    Panalpinas CIO in die Konzernleitung berufen

    Der Chief Information Officer (CIO) von Panalpina, Rod Angwin, ist auf den 1. Januar 2014 in die Konzernleitung des Unternehmens berufen worden. Die Berufung spiegelt die ständig wachsende Bedeutung der IT für Panalpina und für die Industrie insgesamt wider.

  • 25.10.2013

    Panalpina gewinnt im dritten Quartal Marktanteile – Resultate entsprechen den Erwartungen

    Die Panalpina Gruppe verzeichnet im dritten Quartal 2013 einen Zuwachs des Bruttogewinns von 6% auf CHF 403 Millionen. Das Unternehmen konnte in der See- und Luftfracht erneut Marktanteile gewinnen. Mit dem Fortschritt bei den Mehrwertdiensten legte auch Panalpinas Logistiksparte beim Bruttogewinn zu. Die Gruppe erzielte einen Konzerngewinn von CHF 24 Millionen im dritten Quartal und von CHF 62 Millionen in den ersten neun Monaten des Jahres.

  • 23.10.2013

    US-Kartellsammelklage: Panalpina erzielt Einigung

    Panalpina hat einen Vorvertrag abgeschlossen, um eine US-Kartellsammelklage wegen behaupteter wettbewerbsschädigender Branchenpraxis im Zusammenhang mit gewissen Zuschlägen bei Speditionsdienstleistungen gütlich beizulegen. Panalpina hat sich zur Zahlung von USD 35 Millionen bereit erklärt. Diese Summe enthält bereits erhaltene Erlöse aus einer unabhängigen Kartellsammelklage gegen verschiedene Fluggesellschaften in Höhe von USD 5,8 Millionen. Der Vergleich, der noch gerichtlich bestätigt werden muss, wird sich auf das Ergebnis des vierten Quartals 2013 auswirken.

  • 03.10.2013

    Panalpina schärft mit neuer Region und CCO den Kundenfokus

    Im Bestreben, immer näher an die Kunden zu rücken, passt die Panalpina Gruppe ihre Regionenstruktur an und ernennt einen Chief Commercial Officer (CCO). Auf den 1. Januar 2014 wird eine vierte Region bestehend aus dem Nahen Osten, Afrika und der GUS (MEAC) eingeführt. Der Hauptsitz der neuen Region wird in Dubai sein.

  • 26.07.2013

    Panalpina mit verbesserter Profitabilität im zweiten Quartal

    Die Panalpina Gruppe verbesserte die Profitabilität im zweiten Quartal 2013. Der Konzerngewinn stieg um 44% auf CHF 24 Millionen. Der Bruttogewinn nahm im Vorjahresvergleich um 10% zu und erhöhte sich auf CHF 399 Millionen. Panalpinas Luftfrachtvolumen stieg nach neun Quartalen mit rückläufiger Entwicklung zum ersten Mal wieder an und übertraf das Marktwachstum. Die Seefracht gewann weitere Marktanteile hinzu, und auch die logistischen Mehrwertdienste blieben auf dem Wachstumspfad.

  • 05.07.2013

    Panalpina und Arcese Espana vertiefen Kooperation im Landverkehr

    Panalpina baut die bereits seit eineinhalb Jahren bestehende Kooperation mit dem Speditionsunternehmen Arcese Espana SAU weiter aus.

  • 11.06.2013

    Panalpinas Seefrachtdivision führt neues Order-Management-System ein

    Panalpina stellt MyPanalpina+ vor – ein Order-Management-System, das auf der neuesten Version der kundenorientierten Anwendung LOG-NET basiert. Die Kunden werden von den erweiterten Möglichkeiten zur Auftragsbearbeitung profitieren, beispielsweise von verbesserten Dienstleistungen beim Freight Management sowie von der erhöhten Visibilität in ihren Lieferketten. Mit der Einführung des neuen Systems unterstreicht Panalpina sowohl ihr fortwährendes Engagement, die eigenen Prozesse in die ihrer Kunden zu integrieren, als auch ihren Fokus auf End-to-End-Lösungen, die über den traditionellen Transport hinausgehen. Mit MyPanalpina+ erfüllt das Unternehmen zudem seinen Anspruch, in der modernen IT-Landschaft immer vorne mit dabei zu sein.

  • 03.06.2013

    Panalpina tritt Supply Chain Council bei – optimierte Lieferketten sind das Ziel

    Panalpina ist neu ein globales Mitglied des Supply Chain Councils. Die Mitgliedschaft wird dem wachsenden Geschäft mit Supply-Chain-Optimierung (SCO) weiteren Auftrieb geben. Panalpina und ihre Kunden orientieren sich nun gemeinsam an einheitlichen Richtlinien für die Analyse und Verbesserung von Supply-Chain-Prozessen.

  • 27.05.2013

    Neue Anlage am Flughafen Luxemburg stärkt Panalpinas Zusammenarbeit mit Kunden aus der Pharmabranche

    Das Pharmageschäft von Panalpina wächst. Die temperaturgeführten Luftfrachttransporte des Unternehmens für Pharmakunden haben in den vergangenen vier Jahren exponentiell zugenommen. Allein in den letzten neun Monaten verzeichnete dieser Bereich einen Anstieg von 90%. Mit dem kürzlich eröffneten Pharma und Healthcare Center von LuxairCARGO am Flughafen Luxemburg ist Panalpina noch besser aufgestellt, um das Geschäft mit temperaturempfindlicher Fracht auszuweiten.

  • 15.05.2013

    Generalversammlung 2013 genehmigt alle Anträge des Verwaltungsrats

    Die an der ordentlichen Generalversammlung der Panalpina Welttransport (Holding) AG vom 15. Mai 2013 anwesenden Aktionäre vertraten 56,58% des Aktienkapitals. Alle Anträge des Verwaltungsrats wurden mit klarer Mehrheit angenommen. Peter Ulber trat erstmals als designierter CEO von Panalpina vor die Generalversammlung.

  • 07.05.2013

    Panalpina meldet Gewinn im ersten Quartal

    Nach einem Verlust im letzten Jahr kehrte die Panalpina Gruppe im ersten Quartal 2013 in die Gewinnzone zurück. Die Anbieterin von Supply-Chain-Lösungen meldete einen Konzerngewinn von CHF 14 Millionen für die ersten drei Monate des Jahres. Im Vergleich zum Vorjahr nahm der Nettoumsatz um 4% auf CHF 1602 Millionen und der Bruttogewinn um 0,5% auf CHF 366 Millionen zu. Während die Division Luftfracht weiter unter einer rückläufigen Marktentwicklung litt, wuchs die Division Seefracht klar über Marktniveau. Auch die Division Logistik blieb auf dem Wachstumspfad.

  • 29.04.2013

    Panalpina Führungskräfte in den Vorstand von TIACA und Cargo 2000 gewählt

    Zwei Führungskräfte aus der Luftfrachtdivision von Panalpina sind in den Vorstand zweier internationaler Luftfrachtverbände gewählt worden. Lucas Kühner ist neu im Vorstand von The International Air Cargo Association (TIACA), während Jeannette Göldi dem Vorstand von Cargo 2000 (C2K) beigetreten ist. Mit der Vertretung in beiden Verbänden kann Panalpina wichtige Brancheninitiativen entscheidend mitgestalten.

  • 17.04.2013

    Neues Mitglied für Panalpinas Verwaltungsrat vorgeschlagen

    Der Verwaltungsrat von Panalpina schlägt Dr. Ilias Läber an der kommenden Generalversammlung vom 15. Mai 2013 zur Wahl als neues Verwaltungsratsmitglied vor. Läber soll Lars Förberg ersetzen, der sich entschieden hat, nicht zur Wiederwahl anzutreten. Sowohl Läber als auch Förberg vertreten die zweitgrösste Aktionärin Panalpinas, Cevian Capital. Läber (39), ein Schweizer Bürger, ist Partner und Managing Director bei der Cevian Capital AG.

  • 03.04.2013

    Führungswechsel bei Panalpina: von Monika Ribar zu Peter Ulber

    Monika Ribar, CEO von Panalpina, einem der weltweit führenden Transport- und Logistikunternehmen, tritt per Ende Mai 2013 zurück. Ihr Nachfolger ist Peter Ulber (53), ein international anerkannter Speditionsexperte und früheres Konzernleitungsmitglied von Kühne + Nagel. Dieser Wechsel in der operativen Führung ist vom Verwaltungsrat der Panalpina Welttransport (Holding) AG zusammen mit Monika Ribar sorgfältig vorbereitet worden. Monika Ribar, die bereits verschiedene Verwaltungsratsmandate wahrnimmt, wird sich künftig vorwiegend auf solche nicht-exekutiven Führungsaufgaben konzentrieren.

  • 21.03.2013

    Panalpina und die Cardiff Business School suchen nach der ‚verborgenen Formel‘ für den optimalen Warenbestand

    Das internationale Logistik- und Transportunternehmen Panalpina und die Cardiff Business School, Cardiff University in Wales (UK), haben eine strategische Partnerschaft für den Wissenstransfer vereinbart. Die Partnerschaft vereint akademisches Denken und praktische Erfahrung und entwickelt daraus innovative Lösungen in der Logistik. Neue Ideen und die Anwendung von Lean-Prinzipien sollen komplexe Lieferketten mit Blick auf den gesamten Produktlebenszyklus einfacher realisier- und steuerbar machen.

  • 06.03.2013

    Panalpina mit enttäuschendem Jahresergebnis trotz Fortschritten in Seefracht und Logistik

    Die Panalpina Gruppe blickt auf ein schwieriges Jahr zurück. Panalpinas hoher Anteil in der Luftfracht und bei den Europaverkehren führte dazu, dass der Bruttogewinn der Gruppe im letzten Jahr nicht gestiegen ist. Während der Bruttogewinn praktisch unverändert bei CHF 1465 Millionen blieb, wirkten sich höhere Kosten und verschiedene Sonderaufwendungen in Höhe von insgesamt CHF 114 Millionen negativ auf das Ergebnis aus. Die Anbieterin von Supply-Chain-Lösungen meldete einen Konzernverlust von CHF 70 Millionen. Während die Luftfracht enttäuschte, schnitten die Logistik und die Seefracht besser ab. Die Seefracht wuchs doppelt so schnell wie der Markt und erreichte mit fast 1,4 Millionen transportierten Containern ein neues Rekordvolumen. Angesichts der guten Nettoliquidität ist eine unveränderte Dividendenausschüttung von CHF 2.00 pro Aktie vorgesehen.

  • 25.02.2013

    Panalpina erhält als erstes Unternehmen der Branche ein globales Zertifikat nach OHSAS 18001: Arbeits- und Gesundheitsschutz

    Fachleute der führenden Inspektions- und Zertifizierungsgesellschaft SGS haben die Transport- und Logistikdienstleisterin Panalpina weltweit auditiert. Nach Abschluss des gründlichen Auditverfahrens zertifizierte SGS Panalpina global nach OHSAS 18001: Arbeits- und Gesundheitsschutz. Panalpina ist die erste und einzige multinationale Anbieterin von Supply-Chain-Lösungen, die dieses Zertifikat auf globaler Basis erhält. Ausserdem wurde Panalpina erneut global nach ISO 9001: Qualitätsmanagement sowie nach ISO 14001: Umweltmanagement zertifiziert.

  • 04.01.2013

    Neuer Regionaler CEO ernannt

    Panalpina hat Stefan Karlen, Geschäftsführer Südostasien, mit sofortiger Wirkung zum Regionalen CEO Asien-Pazifik ernannt. Sein Vorgänger Marco Gadola wird das Unternehmen verlassen, um eine andere berufliche Herausforderung ausserhalb der Logistikindustrie wahrzunehmen.

  • 21.12.2012

    Panalpina erwartet Wertminderung von Goodwill

  • 02.11.2012

    Unterschiedliche Ergebnisse für Panalpina im dritten Quartal

    Das dritte Quartal 2012 war für die Panalpina Gruppe von unterschiedlichen Ergebnissen geprägt. Der Bruttogewinn nahm im Vergleich zum Vorjahr um 7% zu, vorangetrieben von soliden Ergebnissen in den Divisionen Logistik und Seefracht, aber negativ beeinflusst von einer schwachen Leistung in der Luftfracht. Nach der Veröffentlichung vorläufiger Finanzzahlen im Oktober bestätigte die Gruppe heute einen EBITDA von CHF 18 Millionen.

  • 31.10.2012

    Panalpina ist jetzt auch am Flughafen Brüssel offiziell GDP-zertifiziert

    Der Betrieb von Panalpina am Flughafen Brüssel ist der neueste, der offiziell GDP-zertifiziert worden ist. Es gehört zur Strategie des Unternehmens, seiner wachsenden Kundenbasis in der Pharmaindustrie weltweit an strategisch wichtigen Standpunkten Dienstleistungen zu bieten, die nicht nur GDP-konform (Good Distribution Practice), sondern darüber hinaus auch offiziell GDP-zertifiziert sind.

  • 22.10.2012

    Panalpina testet neue Wege für die Zusammenarbeit von Pharmaunternehmen mit dem Ziel, Kosten zu senken

    Panalpina, eines der weltweit grössten Fracht- und Logistikunternehmen, sieht für seine Pharmakunden erhebliches Einsparpotenzial innerhalb der Lieferkette, wenn sie gezielt kooperieren, beispielsweise bei der gemeinsamen Nutzung von Frachtraum.

  • 15.10.2012

    Panalpina übernimmt Automobil-Ersatzteillogistik in Brasilien

    Panalpina, eine der weltweit führenden Anbieterinnen von Supply-Chain-Lösungen, übernimmt ab sofort die Ersatzteillogistik für BMW in Brasilien. Das Unternehmen betreibt für den Automobilhersteller vor Ort ein neues Distributionszentrum.

  • 12.10.2012

    Weitere Abschwächung der Luftfrachtvolumen drückt auf die Profitabilität von Panalpina

    Der EBITDA der Panalpina Gruppe für das dritte Quartal 2012 wird sich voraussichtlich auf CHF 15 bis 20 Millionen belaufen. Das zeigen vorläufige Finanzzahlen des Unternehmens. Miteingerechnet sind einmalige Kosten in der Höhe von CHF 12 Millionen. Enttäuschend schwache Luftfrachtvolumen (-8% gegenüber Vorjahr) und eine höhere Kostenbasis wirkten sich negativ auf die Profitabilität aus. Im September verzeichnete die Gruppe besonders tiefe Luftfrachtvolumen.

  • 11.09.2012

    Seefracht: Panalpina mit neuen Sammelcontainerdiensten von Asien nach Europa

    Panalpina hat drei neue Sammelcontainerdienste (Less than Container Load, LCL) von Asien nach Europa aufgenommen. Die von der Pantainer Express Line betriebenen, wöchentlich garantierten Verbindungen von Singapur nach Prag, von Singapur nach Budapest und von Shanghai nach Graz verringern die Laufzeiten und reduzieren die CO2-Emissionen.

  • 14.08.2012

    Temperaturgeführte Transporte: Panalpina rüstet sich für Nachfrageanstieg

    Ein Fünftel von Panalpinas Fracht auf bestimmten Routen des eigenen Luftfrachtnetzes sind mittlerweile temperaturempfindliche Waren. Jeder temperaturgeführte Transport wird mit Funkerkennungssensoren (RFID, Radio Frequency Identification) versehen – wenn gewünscht von der Annahme bis zur Auslieferung an den Endkunden. Die Nachfrage nach solchen Sendungen nimmt nicht nur in der Pharmaindustrie zu. Panalpina baut daher ihr Kühlkettennetzwerk mithilfe der SmartView-Technologie aus, um eine nahtlose Überwachung, Kontrolle und Dokumentation sicherzustellen. SmartView wird auch in die IT-Plattformen des Unternehmens integriert, damit grösstmögliche Transparenz gewährleistet werden kann.

  • 09.08.2012

    Panalpina ernennt Chief Information Officer

    Panalpina, eine der weltweit führenden Anbieterinnen von Supply-Chain-Lösungen, ernennt Rod Angwin (52) zu ihrem Chief Information Officer (CIO). Angwin verfügt über 30 Jahre IT-Erfahrung in verschiedenen Grossunternehmen der Handels- und Konsumgüterbranche. Eine der wichtigsten Aufgaben des neuen CIO wird die Entwicklung und Einführung neuer kundenspezifischer IT-Lösungen sein.

  • 31.07.2012

    Panalpina schneidet im zweiten Quartal besser ab als der Markt

    Im zweiten Quartal 2012 erzielte die Panalpina Gruppe einen Bruttogewinn von CHF 363 Millionen. Dieses Ergebnis liegt nur leicht unter dem Vorjahr (-2%), obwohl der Luftfrachtmarkt global zurückging und die Reedereien mehrmals die Raten anhoben, was Druck auf die Margen ausübte. Panalpinas Volumenwachstum lag sowohl in der See- als auch in der Luftfracht über dem durchschnittlichen Marktwachstum. Dank anhaltender Kostendisziplin konnte der EBITDA im Vergleich zum Vorquartal bei CHF 34 Millionen stabil gehalten werden. Die Gruppe erwirtschaftete einen Konzerngewinn von CHF 17 Millionen.

  • 25.07.2012

    Panalpinas zweiter Boeing 747-8 Frachter nimmt den Betrieb auf

    Der zweite von zwei brandneuen Boeing 747-8 Frachtern nimmt den regulären Betrieb im eigenen Luftfrachtnetzwerk von Panalpina auf. Das Flugzeug im Gewand von Panalpina wurde gestern am Produtkionsstandort von Boeing in Everett, Washington, an Atlas Air, Inc., ausgeliefert.

  • 10.07.2012

    Seefracht: Panalpina richtet neue Sammelcontainerdienste von Japan nach Singapur ein

    Panalpina nimmt drei neue Sammelcontainerdienste (Less than Container Load, LCL) auf von Japan nach Singapur, dem zweitgrössten Containerhafen der Welt. Die neuen wöchentlich garantierten Verbindungen ab Kobe, Nagoya und Tokyo werden von der eigenen Pantainer Express Line betrieben. Die neuen Verbindungen nach Singapur binden Japan nahtlos an das globale LCL-Netzwerk von Panalpina an.

  • 04.07.2012

    Panalpina gründet vier Logistik-Kompetenzzentren in verschiedenen Teilen der Welt

    Der zunehmende Druck auf die Unternehmen, die Effizienz ihrer Lieferketten zu maximieren, erhöht auch die Anforderungen an die Logistikpartner. Sie müssen die Unternehmen mit neuen und innovativen Lösungen über den gesamten Produkt-Lebenszyklus hinweg unterstützen. Panalpina reagiert auf diesen Bedarf mit vier neuen Logistik-Kompetenzzentren und einem Supply Chain Solutions Center.