Global

PanQuote

Panalpina offers forwarding services along with logistics support and supply chain management. Please note that Panalpina does not handle transportation of personal effects, nor household goods for any private individual.

If you have a regular contact person at Panalpina, please enter the name in the form so that your request will be forwarded accordingly.

We will respond to your request within 24 hours. At times, however, it is necessary for us to obtain further details from our overseas colleagues and it may take us a little longer.

Panalpina mit überzeugendem Geschäftsresultat 2007

Mar 13, 2008

Anhaltendes organisches Wachstum über dem Marktdurchschnitt – Führende Branchenposition in Compliance-Belangen als strategisches Ziel

Dank fortgesetztem, rein organischem Wachstum durch das ganze Jahr 2007 und einer weiteren Profitabilitätssteigerung erzielte der globale Transport- und Logistikkonzern Panalpina überzeugende Jahresresultate im Rahmen seiner Finanzziele. Die Gruppe erhöhte den Bruttogewinn um 13,4%, den Ebitda um 15,4% und den Konzerngewinn um 14,8%. Mit Marco Gadola als neuem CFO und dem Antrag zur Wahl von Günter Rohrmann als zusätzlichem Mitglied des Verwaltungsrats vervollständigt und verstärkt Panalpina ihre Konzernleitungs- und Aufsichtsgremien durch ausgewiesene Fachleute.

"Im Rückblick auf das Geschäftsjahr 2007 bin ich mit der Leistung der Gruppe zufrieden," kommentiert CEO Monika Ribar. "Die Resultate belegen unsere starke Marktposition, das anhaltende Vertrauen unserer weltweiten Kundschaft und die hervorragende Arbeit unseres Managements und unserer Mitarbeitenden."

Panalpina-Gruppe: Konsolidierte Resultate 2007

in Millionen CHF20072006+ / -
Bruttoumsatz10,591.99,301.2+ 13.9%
Nettoumsatz8,684.27,735.2+ 12.3%
Deckungsbeitrag (Bruttogewinn)1,803.41,590.8+ 13.4%
Ebitda360.8312.7+ 15.4%
Ebit299.4261.0+ 14.7%
Konzerngewinn210.6183.5+ 14.8%
Anzahl Mitarbeitende15,30114,304+ 7.0%
Dividende pro Aktie in CHF (brutto)3.20 *3.00 

* Vorschlag zu Handen der Generalversammlung vom 6. Mai 2008

Starkes Wachstum in allen Kernaktivitäten und Regionen

Durch über dem Marktdurchschnitt liegendes Wachstum sowohl in der Luftfracht (+8,4% auf 947 000 Tonnen) als auch in der Seefracht (+13,7% auf 1,233 Millionen TEUs) steigerte Panalpina ihre globalen Marktanteile weiter. Im Supply Chain Management beschleunigte die Gruppe ihr Nettoumsatzwachstum von 4.7 auf 6.6%. Zum 12,3%igen, rein organischen Zuwachs beim gesamten Nettoumsatz trugen alle Regionen bei, mit Ausnahme von Nordamerika, das auf Vorjahresniveau blieb, seinen Ebit aber dennoch verdoppelte. Trotz ansteigenden Frachtraten konnte der Bruttogewinn dank signifikanten Zuwächsen in allen drei Kernaktivitäten um 13,4% gesteigert werden. Im Weiteren zeigten alle strategischen Kundenbranchen eine dynamische Entwicklung.

Für CEO Monika Ribar "sind diese überzeugenden Zahlen ein weiterer Beweis für die Attraktivität unserer Dienstleistungen und die Effizienz unseres Asset-light-Geschäftsmodells. Durch ausschliesslich organisches Wachstum haben wir unsere Stellung als weltweite Nr. 3 und Nr. 4 in der Luft- und in der Seefracht ausgebaut. Zudem konnten wir in allen unseren strategischen Schlüsselindustrien substanzielle Neugeschäfte hinzugewinnen, namentlich in den Branchen Telekommunikation und Automotive sowie im Projekttransport.

Vollständige Compliance sämtlicher Geschäftstätigkeiten

Während 2007 schloss Panalpina eine vollständige Überprüfung ihres gesamten Dienstleistungsspektrums ab und führte gleichzeitig ihren gruppenweiten, standardisierten Verhaltenskodex (Code of Business Conduct) ein, inklusive intensiver Schulungsprogramme auf allen Hierarchieebenen. Ziel dieser Anstrengungen war insbesondere die Sicherstellung einer vollständigen Compliance aller Gruppenunternehmen mit dem US Foreign Corrupt Practices Act (FCPA). Da Panalpina gewisse Hinweise vorliegen, dass – in der Vergangenheit – Verstösse gegen den FCPA aufgetreten sein könnten, hat das Audit Committee im Weiteren eine externe Anwaltskanzlei beauftragt, die frühere Einhaltung der Vorschriften des FCPA zu untersuchen. Diesbezüglich wurde mit dem US-Justizdepartement eine Vereinbarung über Untersuchungspläne in einer limitierten Anzahl ausgewählter Länder getroffen. Diese Untersuchung wird voraussichtlich nicht vor Jahresende 2008 abgeschlossen sein.

Monika Ribar betont, man sei "äusserst entschlossen sicherzustellen, dass Panalpina ausschliesslich Dienstleistungen anbietet, die in Übereinstimmung mit den hohen ethischen Grundsätzen stehen, wie sie in unserem Code of Business Conduct festgeschrieben sind. Die Etablierung modernster Compliance-Richtlinien und -Strukturen ist mit Unterstützung des renommierten Basel Institute on Governance planmässig vorangeschritten. Diese effektiven Massnahmen bilden einen wichtigen Grundstein unserer zukünftigen Strategie und unserer neuen Unternehmenskultur und sind von entscheidender Wichtigkeit bei der Erreichung unseres Ziels, Compliance zu einem von Panalpinas zentralen Wettbewerbsvorteilen zu machen."

Wie bereits kommuniziert, hatte Panalpina Teile ihres Dienstleistungsangebots in Nigeria 2007 eingestellt. Auf Grundlage der Erkenntnisse der oben genannten Überprüfung hat die Gruppe entschieden, diese Dienstleistungen nicht mehr anzubieten und ihr Angebotsportfolio definitiv einzuschränken. Diese Entscheidung macht eine Reorganisation der nigerianischen Geschäftseinheit unumgänglich; dieser Prozess wird auf einem Businessplan basieren, der die zukünftige Aktivitäten und Dienstleistungen in diesem Land definiert. Dennoch wird Panalpina ihre Kunden, die in Nigeria tätig sind, weiter unterstützen und wird insbesondere ihre Wachstumsstrategie im Bereich Öl und Gas, wo die Gruppe Weltmarktführer ist, weiter verfolgen. 2007 betrug der Gesamteffekt der Einstellung auf Panalpinas weltweites Netzwerk und ihre Kundenbeziehungen CHF 23,8 Millionen auf Ebitda-Stufe und lag damit innerhalb der früher kommunizierten Bandbreite.

Langfristige Business-Development-Initiative

Für 2008 schätzt das Management den gesamten negativen Erfolgsrechnungseffekt auf Stufe Ebitda aufgrund der Anpassung ihres Dienstleistungsportfolios und der verstärkten Compliance-Anstrengungen auf CHF 60 bis 80 Millionen. Diese Ebitda-Minderung schliesst ein bereits eingeleitetes kurzfristiges Kostenoptimierungsprogramm ein, das noch im laufenden Geschäftsjahr substanzielle Resultate liefern wird. Dieses Programm ist Bestandteil einer langfristigen Initiative, die Monika Ribar als "massgebend für Panalpinas zukünftige Entwicklung" bezeichnet. "Es handelt sich dabei um eine Business-Development-Initiative von hoher Priorität zur Wertsteigerung und Sicherstellung des fortgesetzten nachhaltigen Wachstums durch Verschlankung der Organisation, weitere Prozess-Standardisierung und -optimierung auf globaler Basis und eine aggressivere Nutzung von organischen und externen Wachstumspotenzialen."

Designierter CFO und zusätzliches Mitglied des Verwaltungsrats

Wie bereits am 10. März mitgeteilt, hat die Gruppe Marco Gadola (44) zu ihrem neuen Chief Financial Officer ernannt, der seine Funktion im Herbst 2008 aufnehmen wird. Der Finanz- und Wirtschaftsexperte stösst von der Straumann Holding zur Gruppe und verfügt über viele Jahre Erfahrung bei international tätigen Unternehmen. Weiter schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung vom 6. Mai 2008 die Wahl von Günter Rohrmann (67) als zusätzliches Mitglied vor, der die Industriekompetenz des Gremiums weiter verstärken wird. Günter Rohrmann war in verschiedenen Leitungsfunktionen für führende Unternehmen wie Air Express International (AEI), Danzas AEI Inc. und DHL tätig. Er war Präsident der Cargo Network Services Corporation (CNS), Verwaltungsrat von Cargo 2000 und Vizepräsident des Internationalen Luftfrachtverbandes TIACA.

  • Bilder von Marco Gadola und Günter Rohrmann...

Dividendenerhöhung

Aufgrund der soliden Resultate des Geschäftsjahres 2007 schlägt der Verwaltungsrat der Panalpina Welttransport (Holding) AG der Generalversammlung die Erhöhung der Dividende von CHF 3,00 auf 3,20 pro Aktie vor.

Aussichten

Wie Monika Ribar betont, "wird 2008 aufgrund der verstärkten Compliance-Anstrengungen und damit zusammenhängender externer Kosten, aber auch wegen sich abschwächender Wirtschaftsentwicklung in gewissen Ländern, ein herausforderndes Jahr für die Gruppe werden. Wir sind jedoch überzeugt, dass wir ein weiteres organisches Wachstum über dem Marktdurchschnitt sowie eine unterproportionale Entwicklung der Betriebskosten erreichen werden." In Anbetracht dessen nennt Panalpina ein Bruttogewinnwachstum von mindestens 4% und eine Ebitda / Bruttogewinn-Marge von zwischen 17,5 und 18,5% als neues Finanzziel für das Geschäftsjahr 2008. Für 2009 sieht die Gruppe eine Rückkehr zu einer Ebitda / Bruttogewinn-Marge von mindestens 21% vor. Panalpinas Management ist überzeugt, dass die Kunden das leistungsfähige weltweite Netzwerk und das ausgewogene Dienstleistungsangebot der Gruppe auch in Zukunft schätzen werden. Dies bestätigt Panalpinas Zuversicht in die weiterhin positive Entwicklung ihrer Geschäftstätigkeit.

About Panalpina

The Panalpina Group is one of the world's leading providers of supply chain solutions. The company combines its core products of Air Freight, Ocean Freight, and Logistics to deliver globally integrated, tailor-made end-to-end solutions. Drawing on in-depth industry know-how and customized IT systems, Panalpina manages the needs of its customers' supply chains, no matter how demanding they might be. Energy Solutions is a specialized service for the energy and capital projects sector. The Panalpina Group operates a global network with some 500 offices in more than 75 countries, and it works with partner companies in a further 90 countries. Panalpina employs 15,000 people worldwide who deliver a comprehensive service to the highest quality standards – wherever and whenever.