MENU

Panalpina investiert in modernste SAP-Systeme

May 13, 2008

Panalpina macht im Rahmen der permanenten Modernisierung ihrer IT-Landschaft einen grossen Schritt nach vorne, indem sie die Speditions-applikationen für die See- und Luftfrachtbereiche ersetzt. Nach eingehender Evaluation entschied sich der globale Transport- und Logistikkonzern für eine Lösung des langjährigen Partners SAP.

Die Speditionsapplikationen ermöglichen die reibungslose elektronische Abwicklung sämtlicher Transport- und Logistikabläufe und sind für die direkte Kommunikation mit Kunden, Partnern und Zulieferern via Informationstechnologie zuständig. Alle Güter-bewegungen werden elektronisch begleitet, was neben einer lückenlosen Überwachung auch Statusmeldungen in Echtzeit, rechtzeitige Avisierung, Fakturierung und vieles mehr garantiert, was in direktem Zusammenhang mit der Transportabwicklung steht.

Panalpina hat im Rahmen des SOA-Programms (Service Orientierte Architektur) in den letzten Jahren neueste Technologien eingeführt. Sie hat damit die Voraussetzungen zur Ablösung der sogenannten Legacy-Systeme (bestehende ALT-Anwendungssysteme) geschaffen, weil neue Applikationen einfach in die vorhandene Systemlandschaft eingebettet werden können.

Beste Lösung von SAP

„Zur Ablösung der Speditionssysteme führten wir eine Evaluation durch“, erklärt Panalpina IT-Chef Günther Denk. „Die Entscheidung fiel auf die von SAP angebotene Lösung, da sie gleich mehrere Vorteile aufweist. Zum einen bietet SAP mit ihrem Transport- Management-System TM eine standardisierte Industrielösung an. Zum anderen unterstützt TM sämtliche Verkehrsarten, sie deckt also neben der See- und Luftfracht auch Segmente wie den Landverkehr ab. Im weiteren haben wir volles Vertrauen in die von SAP präsentierte Road Map und blicken auf viele Jahre enge Zusammenarbeit mit SAP zurück“, führt Günther Denk weiter aus. Das TM bietet Funktionen wie die Abwicklung kompletter Dokumenta-tionen von Einzelsendungen, Konsolidierungs-Prozesse, Abrechnungs- sowie integrierte Tarif- und Offertstellungsmodule und enthält standardisierte Sicherheitsapplikationen. Es kann standardmässig in andere SAP-Module – beispielsweise das Customer Relationship Management CRM - integriert werden und bietet eine ganze Reihe von Ausbaumöglich-keiten. „Im weiteren kann das System nach der Entwicklungsphase sehr schnell implementiert werden, es unterstützt die fortlaufende Standardisierung der internen Abläufe und bietet mindestens für die nächsten fünf bis zehn Jahre eine stabile technische Umgebung“, freut sich Günther Denk.

Vorteile für die Kunden

„Wir werden in den nächsten drei Jahren insgesamt rund 25 bis 30 Mio. CHF in das neue System investieren. Deshalb ist von zentraler Bedeutung, dass die neue Lösung Ver-besserungen für unsere Kunden aufweist“, betont Panalpina CEO Monika Ribar. So wird mit dem SAP-TMS eine markante Effizienzsteigerung erzielt, „und darüber hinaus bietet TM standardisierte Kommunikationsschnittstellen zur Anbindung an die Systeme unserer Kunden und Partnerunternehmen“, ergänzt Monika Ribar.

About Panalpina

The Panalpina Group is one of the world's leading providers of supply chain solutions. The company combines its core products of Air Freight, Ocean Freight, and Logistics to deliver globally integrated, tailor-made end-to-end solutions. Drawing on in-depth industry know-how and customized IT systems, Panalpina manages the needs of its customers' supply chains, no matter how demanding they might be. Energy Solutions is a specialized service for the energy and capital projects sector. The Panalpina Group operates a global network with some 500 offices in more than 75 countries, and it works with partner companies in a further 90 countries. Panalpina employs 15,000 people worldwide who deliver a comprehensive service to the highest quality standards – wherever and whenever.