Global

PanQuote

Panalpina offers forwarding services along with logistics support and supply chain management. Please note that Panalpina does not handle transportation of personal effects, nor household goods for any private individual.

If you have a regular contact person at Panalpina, please enter the name in the form so that your request will be forwarded accordingly.

We will respond to your request within 24 hours. At times, however, it is necessary for us to obtain further details from our overseas colleagues and it may take us a little longer.

Panalpina meldet Gewinn im ersten Quartal

May 7, 2013

Nach einem Verlust im letzten Jahr kehrte die Panalpina Gruppe im ersten Quartal 2013 in die Gewinnzone zurück. Die Anbieterin von Supply-Chain-Lösungen meldete einen Konzerngewinn von CHF 14 Millionen für die ersten drei Monate des Jahres. Im Vergleich zum Vorjahr nahm der Nettoumsatz um 4% auf CHF 1602 Millionen und der Bruttogewinn um 0,5% auf CHF 366 Millionen zu. Während die Division Luftfracht weiter unter einer rückläufigen Marktentwicklung litt, wuchs die Division Seefracht klar über Marktniveau. Auch die Division Logistik blieb auf dem Wachstumspfad.

„Unser Resultat im ersten Quartal 2013 entspricht dem, was wir in einem unverändert schwierigen Markt erwarten konnten“, sagte CEO Monika Ribar. “Seefracht und Logistik wuchsen weiterhin stark während die Luftfrachtvolumen weiter nachgaben.”

 

Konzerngewinn von CHF 14 Millionen

Panalpina meldete einen Konzerngewinn von CHF 14 Millionen für das erste Quartal 2013. Im Jahr zuvor hatten einmalige Sondereffekte im ersten Quartal zu einem Konzernverlust von CHF 41 Millionen geführt.* Der Nettoumsatz nahm im ersten Quartal um 4% auf CHF 1602 Millionen zu. Der Bruttogewinn belief sich auf CHF 366 Millionen, was einer Zunahme um 0,5% entspricht.

 

Panalpina Gruppe: Resultate für das erste Quartal 2013

(in Millionen CHF)Q1 2013Q1 2012*
   
Nettoumsatz1601,61539,8
Bruttogewinn365,8364,1
EBITDA30,1(25,5)
EBIT18,5(35,6)
Konzerngewinn / (Verlust)14,3(40,9)
Einmalige Sondereffekte:-(59,2)
underlying EBITDA30,133,7
underlying EBIT18,523,6

* Die Personalaufwendungen und Kosten für Ertragssteuern wurden 2012 wegen der Anwendung des geänderten Standards IAS 19 angepasst.

Region Amerikas vor EMEA und Asien-Pazifik

Der starke Handel über den Pazifik wirkte sich positiv auf den Bruttogewinn in der Region Amerikas aus. Der Bruttogewinn betrug CHF 113 Millionen im ersten Quartal 2013 (+5%). Schwache europäische Importe beeinträchtigten hingegen den Bruttogewinn in den Regionen EMEA und Asien-Pazifik. Der Bruttogewinn in Asien-Pazifik fiel um 8% auf CHF 72 Millionen. In der Region EMEA nahm der Bruttogewinn um 2% auf CHF 181 Millionen leicht zu. Europa verzeichnete starke Exporte in der Seefracht, aber insgesamt schwache Importe, besonders aus Asien.


Seefracht gewinnt weitere Marktanteile

In der Seefracht erreichten die Volumen einen neuen Höchststand für das erste Quartal eines Jahres. Panalpina transportierte 7% mehr TEU (20-Fuss-Container) als im Jahr zuvor und entwickelte sich damit klar besser als der Markt, der ungefähr um 2% wuchs. Der Bruttogewinn pro TEU Seefracht lag unter dem Vorjahr (-4%), verbesserte sich aber im Vergleich zum Vorquartal um 3%. Die niedrigere Profitabilität pro Transporteinheit wurde mit den höheren Volumen mehr als ausgeglichen, was zu einem Anstieg des Bruttogewinns um 2% auf CHF 117 Millionen führte.

 

In der Luftfracht blieb das Marktumfeld schwierig. Während die Volumen von Panalpinas Kunden aus der High-Tech-, Telekommunikations- und Chemiebranche schwach blieben, wiesen die Volumen in den Industriezweigen Consumer und Retail, Healthcare und Öl und Gas ein Wachstum im zweistelligen Bereich auf. Gesamthaft gingen die Volumen im ersten Quartal um 3% zurück (Markt: -2%). Der Bruttogewinn pro Tonne Luftfracht sank im Vorjahresvergleich um 5%, nahm aber gegenüber dem Vorquartal um 6% zu. Die tieferen Volumen und die gesunkene Profitabilität pro Transporteinheit führten im Vergleich zum Vorjahr zu einem Rückgang des Bruttogewinns von 8% auf CHF 147 Millionen.

 

Panalpinas Logistik Division, die ihren Kunden immer öfter Mehrwertdienste anbietet, wuchs um solide 13% und erzielte einen Bruttogewinn von CHF 102 Millionen.

 

EBITDA von CHF 30 Millionen

Der EBITDA lag bei CHF 30 Millionen im ersten Quartal 2013, was einer Abnahme von 11% gegenüber dem bereinigten Wert im Vorjahr entspricht. Die EBITDA/Bruttogewinn-Marge sank auf 8,2% von bereinigten 9,3% im Vorjahr.

 

Ausblick

„Mit Blick in die Zukunft stimmt uns die Entwicklung in der Seefracht und Logistik zuversichtlich. In der Luftfracht bleiben die Marktaussichten hingegen schwach”, sagte Ribar. „Wir werden weiter auf einen ausgeglicheneren Mix zwischen unseren Kernprodukten Luftfracht, Seefracht und Logistik hinarbeiten und auch einen besseren Mix bei den Industriezweigen anstreben. Gleichzeitig werden wir die Kosten sehr genau im Auge behalten.”

 

About Panalpina

The Panalpina Group is one of the world's leading providers of supply chain solutions. The company combines its core products of Air Freight, Ocean Freight, and Logistics to deliver globally integrated, tailor-made end-to-end solutions. Drawing on in-depth industry know-how and customized IT systems, Panalpina manages the needs of its customers' supply chains, no matter how demanding they might be. Energy Solutions is a specialized service for the energy and capital projects sector. The Panalpina Group operates a global network with some 500 offices in more than 75 countries, and it works with partner companies in a further 90 countries. Panalpina employs 15,000 people worldwide who deliver a comprehensive service to the highest quality standards – wherever and whenever.