MENU

Panalpina tritt Supply Chain Council bei – optimierte Lieferketten sind das Ziel

Jun 3, 2013

Panalpina ist neu ein globales Mitglied des Supply Chain Councils. Die Mitgliedschaft wird dem wachsenden Geschäft mit Supply-Chain-Optimierung (SCO) weiteren Auftrieb geben. Panalpina und ihre Kunden orientieren sich nun gemeinsam an einheitlichen Richtlinien für die Analyse und Verbesserung von Supply-Chain-Prozessen.

In den vergangenen Jahren hat sich das End-to-End-Management und die Optimierung von Lieferketten zu einem stetig wachsenden Segment von Panalpina entwickelt. Das Unternehmen hat in fortschrittliche Technologien und Fachpersonal investiert, um seine Hauptgeschäftsfelder Spedition und Logistik mit Optimierungsdienstleistungen zusätzlich voranzutreiben. Mit der detaillierten Analyse von Lieferketten und Änderungen in der Praxis können die Kosten reduziert und die Effizienz gesteigert werden.

 

Die neueste Entwicklung von Panalpina im Bereich SCO ist die globale Mitgliedschaft beim Supply Chain Council (SCC). Diese nicht-gewinnorientierte Organisation verhilft seinen Mitgliedern, Lieferketten schnell und deutlich zu verbessern. Zu den aktuellen SCC-Mitgliedern zählen über 800 Unternehmen, Universitäten, Unternehmensdienstleister sowie Technologiefirmen auf der ganzen Welt. SCC-Mitglieder haben den Ruf, ständig die Benchmarks des Marktes zu übertreffen und sind bekannt für ihr Engagement für operative Höchstleistungen.

 

„Unser Anspruch ist es, die Bedürfnisse und Herausforderungen unserer Kunden zu verstehen, um für sie die besten Lösungen basierend auf Best Practice und Benchmarks zu schaffen“, sagt Sven Hömmken, Global Head of Marketing and Sales bei Panalpina. „Die SCO-Arbeit die wir leisten, generiert echte Ergebnisse und Einsparungen bis zu 20% sind relativ häufig. Als Mitglied des SCC werden wir diese Arbeit weiter vorantreiben und verbessern, um noch effizientere und kosteneffektivere Lieferketten zu schaffen.“

 

Ausrichtung nach dem SCOR®-Modell

Mit der Mitgliedschaft bei SCC, hat Panalpina begonnen, seine Dienstleistungen nach dem Supply Chain Operations Reference-Modell (SCOR®) auszurichten. Mitglieder vom Supply Chain Council nutzen das SCOR-Modell (basierend auf den Prozesskategorien Planung, Beschaffung, Herstellung und Rückgabe) für eine schnelle Erfassung und Analyse von Lieferkettenprozessen sowie für die Einleitung von Verbesserungsinitiativen. Das Modell wird in der Praxis seit vielen Jahren verwendet. Es bietet einen einzigartigen Rahmen, um die Kommunikation zwischen den Supply-Chain-Partnern zu unterstützen und die Effektivität vom Supply-Chain-Management zu verbessern. „Die Ausrichtung unserer Optimierungsdienstleistungen nach dem SCOR-Modell wird die Kommunikation und die Lösungsfindung mit unseren Kunden erleichtern, da wir ab jetzt eine gemeinsame und einheitliche Sprache für Supply-Chain-Prozesse nutzen können,“ erklärt Peter Karel, Global Head of Supply Chain Solutions bei Panalpina.

 

Umsetzen der Theorie in die Praxis

2012 eröffnete Panalpina ein Supply Chain Solutions Center am Frankfurter Flughafen, um seine SCO-Expertise zu zentralisieren. Hochqualifizierte Experten nutzen Diagnoseinstrumente und Benchmarkanwendungen, um Lieferketten zu analysieren und die kundenspezifische Leistungskennzahlen einem branchenweiten Vergleich zu unterziehen. Im Anschluss geben sie Empfehlungen ab, wie die Konfiguration von gesamten Lieferketten optimiert werden kann.

 

Panalpina bietet sodann ihren Kunden – über die strategische Beratung hinaus – auch die konkrete Umsetzung der identifizierten Verbesserungen in die Praxis an.

 

About Panalpina

The Panalpina Group is one of the world's leading providers of supply chain solutions. The company combines its core products of Air Freight, Ocean Freight, and Logistics to deliver globally integrated, tailor-made end-to-end solutions. Drawing on in-depth industry know-how and customized IT systems, Panalpina manages the needs of its customers' supply chains, no matter how demanding they might be. Energy Solutions is a specialized service for the energy and capital projects sector. The Panalpina Group operates a global network with some 500 offices in more than 75 countries, and it works with partner companies in a further 90 countries. Panalpina employs 15,000 people worldwide who deliver a comprehensive service to the highest quality standards – wherever and whenever.