MENU

Panalpina und JDA verhelfen Kunden zu höherer Umschlagsfrequenz

Oct 22, 2015

Vor drei Jahren verkündete Panalpina ihr Vorhaben, in all ihren Logistikeinrichtungen rund um die Welt ein einheitliches Lagerverwaltungssystem (Warehouse Management System, WMS) einzusetzen. Dank Panalpinas Experten in den Regionen sowie des eigens entwickelten, einzigartigen und schnellen Bereitstellungsmodells, geht die Einführung des RedPrairie – neu JDA – WMS rascher voran als geplant. Bislang wurde JDA WMS weltweit an mehr als 30 Standorten eingeführt. Mit dem System kann Panalpina Dienstleistungen und Bestände für ihre Kunden optimieren.

Die Einführung des WMS basiert auf Panalpinas Logistikstrategie, als erstes 3PL-Unternehmen das Bestandsmanagement zu verbessern, indem es die Umschlagsfrequenz der Produkte der Kunden erhöht. Produkte sollen schneller bewegt und Lagerbestände verringert werden.

 

Das JDA WMS umfasst mehrere Scan- und Validierungspunkte im Lagerprozess. Damit kann Panalpina ihren Kunden eine hoch konfigurierbare Lösung anbieten. Mit dem System misst und vergleicht Panalpina auch die Leistung ihrer Logistikanlagen weltweit und stellt Benchmarks auf, beispielsweise um eine sehr hohe Bestandsgenauigkeit zu erreichen. JDA WMS wurde bislang an 33 Standorten weltweit eingeführt.

 

„Die schnelle Einführung des JDA WMS unterstreicht einmal mehr unser strategisches Engagement für den Ausbau des Logistikbereichs“, so Mike Wilson, Global Head of Logistics bei Panalpina. „Wir haben ein beispielloses betriebsinternes Fachwissen aufgebaut, das wir gezielt für unsere Kunden einsetzen werden, um die Einführung an den restlichen Logistikstandorten noch schneller voranzutreiben.“

 

Panalpina hat eigens für das JDA WMS ein schnelles Bereitstellungsmodell entwickelt, um Kunden weltweit einen standardisierten Ansatz und einen einheitlichen Implementierungsprozess anbieten zu können. Weil mit dem Modell das System schnell und kostengünstig bereitgestellt werden kann, eignet es sich vor allem für internationale Kunden, deren Produkte kurze Lebenszyklen haben.

 

Daten aus dem JDA WMS werden für fortgeschrittene Bestandsprognosen genutzt

 

Das JDA WMS beinhaltet zudem ein Berichts- und Analysemodul mit einem grossen Funktionsumfang. Dieses Modul kann in die Services von Panalpina zur Datenanalyse integriert werden, um Kunden eine noch genauere Bestands- und Bedarfsprognose zu bieten. Panalpina nutzt Kundendaten aus dem JDA WMS, um Bestände über Produktlebenszyklen hinweg abzubilden. Mithilfe komplexer unternehmenseigener Algorithmen berechnet Panalpina anschliessend, an welchem Punkt sich der Bestand ändert. Dadurch lässt sich besser abschätzen, welche Bestände es maximal und minimal braucht, wo diese zu positionieren sind und welche Dienstleistungen gebraucht werden. Die Kunden profitieren von einem Partner, der ihre Produkte in Bewegung halten und das erforderliche Betriebskapital in ihren Lieferketten minimieren kann. Panalpina bezeichnet diesen Ansatz als „Demand-Driven Inventory Dispositioning“ (D2ID).

 

Das JDA WMS kann für alle Branchen eingesetzt werden. Panalpina hat es bislang aber hauptsächlich für Kunden aus der Mode- und Technologiebranche eingeführt. Beide Branchen sind auf schnelle Markteinführungszeiten angewiesen. Diese Kunden profitieren vom hohen Konfigurierungsgrad des Systems sowie von speziellen Funktionen wie Multichannel-Disposition, schneller Retourenabwicklung und Cross-Docking.

 

Kürzlich hat Panalpina das JDA WMS für einen italienischen Neukunden aus dem Bereich High-End-Fashion eingeführt. Panalpinas Fashion-Logistikhub in Mendrisio im Süden der Schweiz bietet dem Kunden mithilfe des Systems weltweite Bestandsmanagement- und Vertriebsdienstleistungen an. Die Waren des Modelabels werden in Norditalien produziert und anschliessend nach Mendrisio geliefert, wo das Zolllager von Panalpina den Vertrieb innerhalb der Schweiz oder die Wiederausfuhr nach Europa und andere Schlüsselmärkte sicherstellt.

 

In Mendrisio bietet Panalpina ausserdem eine vollumfängliche Retourenabwicklung an. Retouren werden dort entgegengenommen und auf ihre Qualität überprüft, um sie schnellstmöglich an Boutiquen oder Outlet-Stores zurückzusenden und dadurch die Umsätze zu maximieren.

 

„Dank JDA und unserem einzigartigen Bereitstellungsmodell können wir die Bedürfnisse unserer Kunden in sämtlichen Regionen und Branchen agil, schnell und flexibel erfüllen. Wir verfolgen und steuern ihre Bestände effizient und bewegen ihre Produkte je nach Bedarf“, erklärt Mario Leuverink, Global Head of Logistics Systems bei Panalpina.

 

About Panalpina

The Panalpina Group is one of the world's leading providers of supply chain solutions. The company combines its core products of Air Freight, Ocean Freight, and Logistics to deliver globally integrated, tailor-made end-to-end solutions. Drawing on in-depth industry know-how and customized IT systems, Panalpina manages the needs of its customers' supply chains, no matter how demanding they might be. Energy Solutions is a specialized service for the energy and capital projects sector. The Panalpina Group operates a global network with some 500 offices in more than 75 countries, and it works with partner companies in a further 90 countries. Panalpina employs 15,000 people worldwide who deliver a comprehensive service to the highest quality standards – wherever and whenever.